Special: Exklusivität von medialen Sportrechten

Der Erwerb attraktiver Sportrechte ist für TV- und Medienanbieter von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung. Entsprechend groß ist der Wettbewerb. Mediale Konvergenz und neue Player feuern den Erwerbskampf um die attraktiven Rechte an. Die jüngsten Rechtsgeschäfte im Profisport zeigen die Tendenz, dass vor allem Pay-TV-Anbieter das Rennen um die begehrten Rechte für sich entscheiden und begehrte Sportinhalte hinter einer Bezahlschranke verschwinden können. Das folgende Special wird in insgesamt sechs Beiträgen nach einer kurzen Einführung die zentralen rechtlichen Grenzen der exklusiven Sportberichterstattung aufzeigen. Dabei werden sowohl die sektorspezifischen Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrages (RStV) wie auch die kartellrechtlichen Schranken beleuchtet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok