Rechtsanwälte

Dr. Andreas Hamacher

Dr. Andreas Hamacher, Jahrgang 1982, ist angestellter Rechtsanwalt bei FREY Rechtsanwälte Partnerschaft. Er studierte Jura an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit einem Schwerpunkt im Europa- und Völkerrecht und einem Begleitstudiengang in Anglo-American Law.

Nach der „Ersten Prüfung“ im Jahr 2008 vertiefte Hamacher seine rechtswissenschaftlichen Kenntnisse im Rahmen eines Promotionsstudiums bei Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Klaus Stern an der Universität zu Köln, das er mit der Promotion auf der Grundlage seiner Dissertationsschrift „Der Rundfunkbegriff im Wandel des deutschen und europäischen Rechts“ abschloss.

Noch während seines Promotionsstudiums nahm er am Landgericht Mönchengladbach im Jahr 2011 den Referendardienst auf, an dessen Ende er die Zweite juristische Staatsprüfung absolvierte.
Beruflich arbeitete Hamacher bereits als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht von Prof. Michael Sachs an der Universität zu Köln sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Büro eines Abgeordneten des Deutschen Bundestags und bei der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells International LLP. Anwaltliche Berufserfahrung sammelte Hamacher am Düsseldorfer Standort einer mittelständischen Wirtschaftskanzlei.

Er publiziert zu aktuellen medien-, verfassungs- und europarechtlichen Themen und verbindet seine wissenschaftliche Expertise mit strategischen Beratungsansätzen in der Rechtspraxis. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Schon in jungen Jahren engagierte sich Hamacher ehrenamtlich im Bereich der Landes- und Kommunalpolitik und gehörte in den Jahren 2004-2014 dem Stadtrat einer Großstadt im Rheinland an. Kraft eigenen künstlerischen Engagements im Bereich der Musik kennt Hamacher die Herausforderungen, denen sich Künstler und Publizisten im rechtlichen Bereich gegenübersehen, aus eigener Praxis und weiß insbesondere um die Bedeutung des Schutzes geistigen Eigentums in Zeiten der multimedialen Vernetzung.
  • Stern/Hamacher, Einführung und Grundlagen, in: Stern/Sachs (Hrsg.), Europäische Grundrechte-Charta: GRCh. Kommentar, 2016, S. 1 ff.
  • „Neue Medien“ und ihr verfassungsrechtlicher Schutz. Die Konzeption der grundgesetzlichen Kommunikationsfreiheiten und ihre Bewährung in Zeiten der digitalen Revolution, S. 201 ff., erschienen, in: Ulrich Nembach (Hrsg.), Informationes Theologiae Europae, Internationales Jahrbuch für Theologie. 19. Jg. 2015
  • Der Rundfunkbegriff im Wandel des deutschen und europäischen Rechts (Schriften zum Öffentlichen Recht), Duncker & Humblot, Berlin 2015
  • Geerlings/Hamacher, Der Wegfall der Fünf-Prozent-Klausel bei Europawahlen, DÖV 2012, 671 ff.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen