Rechtsanwälte

Dr. Jan Oster LL.M. (Berkeley)

Dr. Jan Oster, Jahrgang 1978, studierte an der Universität Mainz. Von 2003 bis 2009 war er dort Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Rechtsvergleichung, Europarecht. Nach dem zweiten Staatsexamen 2005 erwarb er im Mai 2007 den Grad eines Master of Laws (LL.M.) der University of California Berkeley. Im Jahr 2009 beendete er seine Promotion auf dem Gebiet der Netzinfrastrukturregulierung. Von 2009 bis 2013 war er Lecturer in Law am King’s College London. Seit Januar 2009 arbeitet er als Of Counsel für FREY Rechtsanwälte Partnerschaft. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch.

Dr. Oster arbeitet zudem als Assistant Professor an der Universität Leiden/Niederlande und ist Lehrbeauftragter für Telekommunikationsrecht und für Internationales Medienprivatrecht am Mainzer Medieninstitut.

Dr. Oster veröffentlicht regelmäßig wissenschaftliche Beiträge und hält Vorträge zu Themen des Medien-, Telekommunikations- und Europarechts.

Monographien

  • European and International Media Law, 2017 (Cambridge University Press), 583 Seiten

  • Media Freedom as a Fundamental Right, 2015 (Cambridge University Press), 292 Seiten

  • Normative Ermächtigungen im Regulierungsrecht – Eine vergleichende Untersuchung behördlicher Entscheidungsspielräume in der deutschen und amerikanischen Netzinfrastrukturregulierung, 2010 (Nomos), 340 Seiten

Zeitschriftenaufsätze in englischer Sprache

  • Religiously Offensive Speech: A Doctrinal Inquiry, Review of International Law and Politics 12 (2016), 139 – 178

  • Public Policy and Human Rights, Journal of Private International Law 11 (2015), 542 – 567

  • Communication, defamation and liability of intermediaries, Legal Studies 35 (2015), 348 – 368

  • Theory and Doctrine of ‘Media Freedom’ as a Legal Concept, Journal of Media Law 5 (2013), 57 – 78

  • Rethinking Shevill: Conceptualising the EU Private International Law of Internet Torts against Personality Rights, International Review of Law, Computers & Technology 26 (2012), 113 – 128

  • The Commission Proposal to Amend the Regulation on Credit Rating Agencies, Maastricht Journal of European and Comparative Law 19 (2012), 206 – 211

  • The Criticism of Trading Corporations and their Right to Sue for Defamation, Journal of European Tort Law 2 (2011), 255 – 279

  • ‘Who Rates the Raters?’ – The Regulation of Credit Rating Agencies in the EU, Maastricht Journal of European and Comparative Law 17 (2010), 353 – 376

  • The Scope of Judicial Review in the German and U.S. Administrative Legal System, German Law Journal 9 (2008), 1267 – 1296

Zeitschriftenaufsätze in deutscher Sprache

  • Die Host-Providerhaftung im Lichte des Europarechts, Computer und Recht 2015 Beilage, 1 – 28 (gemeinsam mit D. Frey und M. Rudolph)

  • Arbeitnehmererfindungen beim Betriebsübergang in der Insolvenz – Das Verhältnis von § 27 Nr. 1 ArbnErfG zu § 613a BGB, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht 2012, 467 – 471
  • Internetsperren und der Schutz der Kommunikation im Internet, Multimedia und Recht 2012, Beilage 3, 1 – 26 (gemeinsam mit D. Frey und M. Rudolph)

  • Marktdefinition und Marktanalyse im System des Rechtsschutzes, Multimedia und Recht 2009, 454 – 458

  • Probleme des sog. „Bescheidungs-Widerspruchsbescheides“ im Baurecht, Zeitschrift für Landes- und Kommunalrecht Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland 2009, 211 – 215

  • Die Folgen von Fehlern im energierechtlichen Regulierungsverfahren, Recht der Energiewirtschaft 2009, 126 – 133

  • Das informell-kooperative Verwaltungshandeln im Umweltrecht, Natur und Recht 2008, 845 – 850

  • Voice over IP: Erscheinungsformen und ihre regulierungsrechtliche Behandlung, Computer und Recht 2007, 769 – 773

  • Grundrechtsschutz in Deutschland im Lichte des Europarechts, Juristische Arbeitsblätter 2007, 96 – 101

  • „Skandal um Rosi“: Zur Verfassungsmäßigkeit von Art. 297 EGStGB, Gewerbearchiv 2006, 361 – 371 (gemeinsam mit E. Gurlit)

  • Die Verwertbarkeit „in camera“ gewonnener Informationen, Die Öffentliche Verwaltung 2004, 916 – 922

Buchkapitel

  • The Fragmentation of Free Speech Values, in: Kohl (Hrsg.), The Net and the Nation State, zur Veröffentlichung angenommen von Cambridge University Press, 2017

  • Grenzen der Privatautonomie im europarechtlich determinierten Privatisierungsfolgenrecht am Beispiel des Telekommunikationssektors, in Heid/Stotz/Verny (eds.), Festschrift für Manfred A. Dauses zum 70. Geburtstag, 2014 (C.H. Beck), 285 – 297

  • Breach of Confidence Claims under English and European Private International Law, in: Dörr/Weaver (Hrsg.), The Right to Privacy in the Light of Media Convergence, 2012 (DeGruyter), 194 – 211

  • Kommunikation und Medien, in: Dauses (Hrsg.), Handbuch des EU-Wirtschaftsrechts, 31. Aufl. 2012 (C.H. Beck), 82 Seiten (gemeinsam mit E. Wagner)

  • Telekommunikationsrecht, in: Hoeren/Sieber/Holznagel (Hrsg.), Handbuch des Multimediarechts, 40. Aufl. 2014 (C.H. Beck), 70 Seiten

  • Rechtsfragen der Medienkonvergenz am Beispiel der Internet-Telefonie, in: Fechner (Hrsg.), Konvergenz – Datenschutz – Meinungsforen: Fragestellungen des Internetrechts, 2006, 8 – 33

Sonstige Veröffentlichungen

  • Urteilsbesprechung: Of Money, Poison and Secrets: Balancing Freedom of Information against Data Protection; case comment on CJEU, Case T‑115/13, Dennekamp v European Parliament and Case C‑615/13 P, ClientEarth and v European Food Safety Authority (EFSA), European Data Protection Law Review 2 (2016), 272 – 277

  • Gastbeitrag: Sind Blogger Journalisten? Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3 September 2015

  • Buchbesprechung: Laursen, (ed.), The Making of the EU’s Lisbon Treaty. The Role of Member States, Common Market Law Review 52 (2015), 1430 – 1431

  • Buchbesprechung: Phinnemore, The Treaty of Lisbon. Origins and Negotiations, Common Market Law Review 52 (2015), 1431 – 1433

  • Buchbesprechung: Arenz, Der Schutz der öffentlichen Sicherheit in Next Generation Networks am Beispiel von Internet-Telefonie-Diensten (VoIP), Computer und Recht 2010, R93 – R94

Lehrauftrag


  • Seit 2008 Lehrbeauftragter für Telekommunikationsrecht und für Internationales Medienprivatrecht im Weiterbildungsstudiengang Medienrecht (LL.M. und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht) am Mainzer Medieninstitut


Vorträge und Gastdozenturen


  • Speech without borders – speech without limits? (Internet and Jurisdiction-Symposium, Universität Aberystwyth, September 2014)

  • Keynote speech: Why protect freedom of expression? (Freedom of Expression conference, Universität Helsinki, Mai 2014)

  • Freedom of Expression, Private International Law, and Public Policy (Centre for Research in the Arts, Social Sciences, and Humanities, Cambridge, Oktober 2013)

  • Liability of Internet Intermediaries for Defamatory Speech (Jahreskonferenz der Society of Legal Scholars, Edinburgh, September 2013)

  • Super-Injunctions – An Inquiry into the ‘Balancing’ of Freedom of Expression and Open Justice with the Right to Respect for Private Life (Free Speech Discussion Forum, Université de Luxembourg, Mai 2013)

  • Gesetzliche Schranken der Vertragsfreiheit im Wirtschaftsrecht, Bilkent-Universität, Ankara/Türkei, November 2012

  • The Conflict Between Protection of Free Expression and Protection of Human Dignity, Southeastern Association of Law Schools (SEALS), 2012 Annual Conference, Amelia Island, Florida/USA, Juli/August 2012

  • Privacy in an Era of Advancing Technology, Southeastern Association of Law Schools (SEALS), 2012 Annual Conference, Amelia Island, Florida/USA, Juli/August 2012

  • The Concept of ‘Freedom of the Media’ According to Article 11(2) EUChFR, Transeurope Experts Annual Conference, Paris, März 2012

  • Rethinking Shevill: Conceptualising the EU Private International Law of Internet Torts against Personality Rights (University of Melbourne/Australien, September 2011)

  • EU Conflict of Laws Rules and the Internet (University of Melbourne/Australien, September 2011)

  • Rethinking Shevill: Conceptualising the EU Private International Law of Internet Torts against Personality Rights (Jahreskonferenz der Society of Legal Scholars, University of Cambridge, September 2011)

  • The Protection of Privacy under English Private International Law (Privacy Discussion Forum, Mainz, Juni 2011)

  • Civil Liability for “Leaked” Documents – WikiLeaks and the Tort of Defamation (Mainz Media Forum, April 2011)
  • Legal and Regulatory Aspects of Media Convergence in the UK (Mainz Media Forum, Juli 2010)

  • Judicial Review of Interconnection Obligations (Instituut voor Informatierecht, Universiteit van Amsterdam/Niederlande, März 2010)

  • Rechtliche Probleme der Medienkonvergenz (TU Ilmenau, Juli 2008)

  • Introduction au droit public allemand (Université de Bourgogne, Dijon/Frankreich, März 2008)

  • Introduction to European Law (University of California, Berkeley/USA, März 2007)

  • Allgemeines Verwaltungsrecht (Vertretungsdozentur im Studiengang Diplom Betriebswirt (VWA) der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Mainz, Juni 2006)

  • The Influence of European Law on the German Constitutional Legal System (University of Helsinki/Finnland, Mai 2006)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen